HomeKontaktMenü

Liebe Kirchengemeinde Weiler zum Stein

Pfarrerin Rosemarie Gimbel-Rueß
Pfarrerin Rosemarie Gimbel-Rueß

Seit 1. Mai 2009 bin ich Pfarrerin in Weiler zum Stein. Aufgrund der Ereignisse des 11. März kam ich schon vor meinem Amtsantritt in Kontakt zu den Menschen in Weiler zum Stein, vor allem zu den Angehörigen der Opfer des Amoklaufs.

Es war mir ein großes Anliegen, den Angehörigen und der Gemeinde in diesen sehr schlimmen Tagen nahe zu sein.

Nun ist schon einige Zeit vergangen seit dem offiziellen Amtsantritt am 1. Mai. Mein Mann und ich freuen uns sehr an dem schönen großen Pfarrhaus und an den Gärten, die dazugehören.

Wir freuen uns über die Freundlichkeit und Offenheit der Gemeindeglieder und über die Begegnungen, die wir schon hatten.

Seit Juli habe ich begonnen, Gemeindeglieder zum Geburtstag zu besuchen: zum 70., zum 75., zum 80. Geburtstag und zu den Geburtstagen über 80 Jahre. Zum 76. bis 79. Geburtstag kommen unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Besuchsdienstes zum Geburtstagsbesuch.

Gerne besuche ich auch kranke Gemeindeglieder – zu Hause und im Krankenhaus. Ich bin dankbar, wenn ich gesagt bekomme, wer krank ist und sich über einen Besuch freut.

In einer lebendigen Gemeinde darf sich auch immer etwas bewegen, zum Altbewährten darf Neues kommen.

Gerne bin ich mit Ihnen, liebe Gemeindeglieder, erfinderisch und ich bin gespannt darauf, was wir Schönes zusammen entwickeln und gestalten werden. Kommen Sie bitte auf mich zu mit Ihren Wünschen und Ideen.

Überhaupt soll unser Pfarrhaus ein offenes Haus sein, in das Sie mit allen Anliegen gerne jederzeit kommen dürfen. Christliche Gemeinde sein bedeutet für mich, eine Weg-Gemeinschaft sein, in der wir unsere Erfahrungen miteinander teilen: die schönen, beglückenden, aber auch die schlimmen und schweren.

Mein Mann Lothar Rueß ist von Beruf Mediengestalter und als Pfarrmann trägt er die Anliegen der Gemeinde von Herzen mit.


So freuen wir uns auf die kommende Zeit hier in Weiler zum Stein und sind gespannt, was wir alles gemeinsam erleben werden.

Gemeindefest

Gemeindefest

Gemeindefest


Unsere Kirchengemeinde stellt sich vor

Die Evangelische Kirchengemeinde Weiler zum Stein zählt etwa 1550 Gemeindemitglieder.

Unser Ziel ist es, eine freundliche, offene und einladende Gemeinde zu sein für junge und alte, kleine und große, einheimische und neu zugezogene Menschen.


Die frohe Botschaft von der Menschenfreundlichkeit Gottes, die uns in Jesus Christus begegnet, steht im Mittelpunkt, wenn wir Gottesdienste feiern und soll auch unseren Umgang miteinander in der Gemeinde und im alltäglichen Leben prägen.


Kinder von 0-5 Jahren laden wir zusammen mit ihren Geschwistern, Eltern, Großeltern und Freunden zu unseren Gottesdiensten für kleine Leute ein.


Die Kinderkirche lädt sonntags um 10 Uhr in’s Gemeindehaus ein zum Erzählen biblischer Geschichten, zum Singen, Beten und Feiern. Besondere Aktionen wie Zelten mit Lagerfeuer, ein Kürbisfest, gemeinsames Kochen und Backen sind für die Kinder besonders attraktiv.


Beim Gemeindefest, am Ostersonntag, beim Blütenfest, am Erntedankfest und am Heiligen Abend (Weihnachtsspiel der Kinderkirche) laden wir Kinder und Erwachsene zu Gottesdiensten ein, die wir gemeinsam feiern.


Im Konfirmandenunterricht werden Jugendliche vertraut gemacht mit dem Gottesdienst, der Bibel, dem Gesangbuch und den Grundlagen des christlichen Glaubens.


Das Café Köhnlein hat einmal im Monat im Gemeindehaus geöffnet. Bei Kaffee, Kuchen und Getränken gibt es hier einen für alle offenen Treffpunkt, wo man miteinander reden kann und Neues erfährt. Sketche, Volkslieder, Dias, Spiele usw. sowie eine kurze Andacht sind Programmpunkte im Café Köhnlein, zu dem Jede und Jeder kommen und gehen kann wie er/sie möchte.


In unserem Kirchenkino zeigen wir in regelmäßigen Abständen anspruchsvolle oder auch humorvolle  Filme, die in normalen Kinos üblicherweise schnell wieder abgesetzt werden. Wir treffen uns in gemütlicher Runde im Gemeindehaus, wo dann Getränke und Speisen passend zum Film angeboten werden.


Freundinnen und Freunde des mehrstimmigen Chorgesangs treffen sich im Kirchenchor, der Gottesdienste mitgestaltet und am Abend des 1. Advents einen kirchenmusikalischen Abend veranstaltet.


Wichtig ist uns die Zusammenarbeit mit unseren evangelischen Nachbargemeinden in Leutenbach und Nellmersbach.

Gemeinsam veröffentlichen wir einen Gemeindebrief, der dreimal jährlich erscheint.

Wir feiern gemeinsame Gottesdienste und laden zusammen mit der katholischen Kirchengemeinde zur ökumenischen Bibelwoche ein, die jedes Jahr in einer anderen Gemeinde gemeinsam vorbereitet und durchgeführt wird.

Kirchplatzfest
Kirchplatzfest
Ökumenischer Gottesdienst
Ökumenischer Gottesdienst

Die ökumenische Zusammenarbeit mit der katholischen Kirchengemeinde pflegen wir in den Schulgottesdiensten und in gemeinsamen Gottesdiensten bei besonderen Festen.


Weiter ist für unsere Kirchengemeinde die Kooperation mit den örtlichen Vereinen von Bedeutung.

Gerne lassen wir uns einladen, Gottesdienste bei Vereinsfesten zu gestalten, z.B. jährlich beim Blütenfest des Obst- und Gartenbauvereins.

Der Musikverein und Chöre des Turn- und Sportvereins gestalten Gottesdienste mit.

Alle zwei Jahre feiern die örtlichen Vereine und die Kirchengemeinde ein gemeinsames Fest auf dem Kirchplatz.

Wir freuen uns, wenn Sie in unserer Kirchengemeinde etwas finden, das für Sie interessant ist. Kommen Sie doch einfach mal zum Gottesdienst, zum Café Köhnlein oder zu einem unserer Feste.


Wenn Sie Fragen haben, können Sie gerne anrufen oder im Pfarrhaus vorbeikommen.


Ihre Pfarrerin Rosemarie Gimbel-Rueß